Vollzeitjobs.org

  • Vollzeit Jobs

    Jobbörsen und Stellenmärkte für Auszubildende - Akademiker und Handwerker

Jobs für Lehrer

Auch, wenn Begriffe wie "Burn-Out", "schwererziehbare Jugendliche" und Co. regelmäßig für ein entsprechendes Medienecho sorgen: Der Beruf des Lehrers (natürlich w/m) erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Und das gilt schon allein für die "klassischen" Lehrerberufe zum Beispiel an Grund- oder Realschule, an Hauptschule, Gymnasium oder Handelsschule. Wenn man auch weiter gefasste Jobs beispielsweise als Nachhilfelehrkraft oder als (meist Honorar-) Lehrkraft für bestimmte Aufgaben, in Seminaren, für Berufstätige oder beispielsweise auch Führungsetagen hinzuzählt, dann steigt die Attraktivität dieses Begriffs nochmals.

Im Folgenden geben wir einen Überblick, was den Lehrerjob im Allgemeinen auszeichnet. Dabei erklären wir nicht nur die wichtigsten Voraussetzungen für eine Anstellung, sondern stellen auch ganz verschiedene Schulformen und mögliche Arbeitgeber für Lehrer und Lehrerinnen vor.

Der Klassiker: Das Lehramtsstudium

Spricht man heute vom Berufsbild Lehrer bzw. Lehrerin, dann ist meist die Tätigkeit an einer staatlichen- oder auch einer Privatschule gemeint. Voraussetzung, um hier unterrichten zu dürfen, ist in der Regel ein abgeschlossenes Lehramtsstudium. Dieses wird an zahlreichen Universitäten in der gesamten Bundesrepublik angeboten. Neben fachbezogenen Inhalten, von Sport bis Mathematik und von Englisch bis Biologie, stehen hier natürlich auch pädagogische und didaktische Einheiten auf dem (Uni-) Lehrplan. Wer später zum Beispiel an einer sonderpädagogischen Einrichtung arbeiten möchte, der kann sich ebenso bereits während des Studiums spezialisieren.

Schon während des Studiums müssen außerdem Praktika direkt in der Schule vor Ort absolviert werden. An den Abschluss schließt sich dann das Referendariat an. Ist dieses erfolgreich durchlaufen, so kann man sich um eine Verbeamtung bewerben. Hierfür sind verschiedene Voraussetzungen nötig. Nur wer diese erfüllt (unter anderem auch gesundheitliche Kriterien), hat eine Chance auf den für viele so begehrten Beamtenstatus.

Es kann aber auch gute Gründe für das Prinzip "Job statt Stelle", also eine Lehrtätigkeit ohne Verbeamtung geben. So haben Lehrer/-innen in dem Fall eine größere Flexibilität bei der Auswahl ihres Arbeitgebers bzw. ihrer gewünschten Schule.

Lehrerjobs im Ausland

Eine weitere Möglichkeit für ausgebildete Lehrkräfte, die keine Lust haben auf die übliche Schullaufbahn: Etliche Bildungseinrichtungen auch zum Beispiel im Ausland suchen deutschsprachige Lehrerinnen und Lehrer. Hierzu gehören alle Arten von Regelschulen, Deutsche Schulen im Ausland, aber auch zum Beispiel Fremdspracheninstitute, die Kurse in Deutsch anbieten. Die Anforderungen an potentielle Bewerber variieren mitunter sehr stark, ebenso Bezahlung und sonstige Rahmenbedingungen. Wer eine entsprechende Qualifikation und Berufserfahrung mitbringt, hat aber gute Chancen auf eine attraktive Anstellung zum Beispiel an einer ausländischen Privatschule.

Weitere Jobs: Berufsschule, Waldorfschule & Co.

Kein Lehramtsstudium, aber trotzdem Lust, zu unterrichten? Auch in diesem Fall gibt es verschiedene Möglichkeiten, außerhalb von Grundschule, Gymnasium und Co. zu arbeiten. An Berufsschulen beispielsweise unterrichten auch sogenannte Fachlehrer, die dem Namen entsprechend Meister ihres Fachs sind - und zwar wortwörtlich, denn ein Meisterbrief in der jeweiligen Disziplin oder ein Abschluss als Techniker/-in (mindestens) sind hier Voraussetzung für den Job - spezielle Jobportale für Lehrer helfen weiter.

Private Einrichtungen wie Waldorfschulen wiederum stellen ganz eigene Bedingungen an ihre Lehrkräfte. Eine interne Aus- bzw. Weiterbildung ist allerdings Pflicht, um zum Beispiel an einer dem antroposophischen Weltbild verpflichteten Schule zu unterrichten.

Schließlich sind ausgebildete Lehrer/-innen ebenso wie versierte Quereinsteiger auch im sozialen Bereich, beispielsweise als Deutschlehrkraft für ausländische Schüler und Schülerinnen, oder an Nachhilfeinstituten gefragt.

Jobbörsen für: Ingenieure | Chemiker | Informatiker | Therapeuten | Mediziner | Apotheker